Mittwoch, 17. August 2011

Das Kettenkarussel

war ein Liebling meiner Kindheit, als die Kirmes noch zu uns kam -
an Ketten schwebend, die Welt von oben sehn
und fliegen ins Himmelsblau… 



Das schönste Karussellgedicht aller Zeiten:


Jardin du Luxembourg


Mit einem Dach und seinem Schatten dreht
sich eine kleine Weile der Bestand
von bunten Pferden, alle aus dem Land,
das lange zögert, eh es untergeht.
Zwar manche sind an Wagen angespannt,
doch alle haben Mut in ihren Mienen;
ein böser roter Löwe geht mit ihnen
und dann und wann ein weißer Elefant.

Sogar ein Hirsch ist da, ganz wie im Wald,
nur dass er einen Sattel trägt und drüber
ein kleines blaues Mädchen aufgeschnallt.

Und auf dem Löwen reitet weiß ein Junge
und hält sich mit der kleinen heißen Hand
dieweil der Löwe Zähne zeigt und Zunge.

Und dann und wann ein weißer Elefant.

Und auf den Pferden kommen sie vorüber,
auch Mädchen, helle, diesem Pferdesprunge
fast schon entwachsen; mitten in dem Schwunge
schauen sie auf, irgendwohin, herüber -

Und dann und wann ein weißer Elefant.

Und das geht hin und eilt sich, dass es endet,
und kreist und dreht sich nur und hat kein Ziel.
Ein Rot, ein Grün, ein Grau vorbeigesendet,
ein kleines kaum begonnenes Profil -.
Und manchesmal ein Lächeln, hergewendet,
ein seliges, das blendet und verschwendet
an dieses atemlose blinde Spiel . . .

Rainer Maria Rilke
siehe auch


Ausritt der Pferde - märchenhaft schön

 
Das höchste Kettenkarussell der Welt steht seit 2010 - wie könnte es auch anders sein- 
im Wiener Prater

via
Dann doch lieber so

via
oder so



oder beonders so: Caritas TV-Spot zur Kampagne "Kein Mensch ist perfekt"

                                                                               via
  
Skurrile Frage im Bewerbungsgespräch : „Fahren Sie lieber Kettenkarussell oder Achterbahn?“
„Konservativ, beständig, sicherheitsliebend“ so sieht der psychologisch geschulte Personaler den Kettenkarussellfahrer. Achterbahnfans gehen Risken ein, widersprechen und verändern sich gerne…

Kommentare:

  1. "Als die Kirmes noch zu uns kam", ja wirklich, bei uns gab es auch so einen Platz - immer im Frühling. Da gab's dann außer dem Kettenkarussell noch Schiffsschaukel, Raupe, Autoscooter, knallrote Liebesäpfel und Kirmesmusik - immer die neuesten Schlager...

    AntwortenLöschen
  2. Chapeau! zu der Caritas-Kampagne - da geht mir das Herz auf!

    AntwortenLöschen
  3. Karussells - irgendwie magisch. Viel nachgedacht über die Faszination. Seit kurzem ein Karussell Kudamm Ecke Schlüterstraße, einfach so. Tröstlicher Anblick - zaubert ein Lächeln auf die Gesichter!

    AntwortenLöschen