Sonntag, 25. September 2011

I ♥ Schwarzwälder Kirschtorte mit Amarenakirschen

Himmlische Süße
Oh köstliche Torte,
wie schmeckst du nach mehr,
mir ist ja,
als wenn ich im Himmel schon wär! 
Hänsel & Gretel, E. Humperdinck


Two-in-one-süß "Schwarzwälder-Amarenakirschtorte"

Rezept für 1 Springform (26 cm)

Für die Biskuitböden
6 Eier
150g Zuker
130g Mehl
3 EL Kakaopulver
Butter für die Form

Zum Fertigstellen
250g Amarenakirschen (s.u.)
500g Sauerkirschen (Frisch o. aus dem Glas)
evtl. 2 EL Zucker
4 Blatt weiße Gelatine
2 EL heißes Wasser
4 cl Kirschwasser oder Sirup v.d. Amarenakirschen
750g Sahne
100g Puderzucker

Zum Verzieren
50g Bitterschokolade




  1. Für den Biskuit den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform nur am Boden mit Butter ausstreichen. Die Eier trennen. Eigelbe mit dem Zucker sehr hell cremig schlagen. Eiweiß steif schlagen und auf die Eigelbcreme legen. Mehr und Kakaopulver darauf sieben. Alles mit einem Kochlöffel unterheben.
  2. Den Teig in die vorbereitete Form füllen. Glattstreichen und etwa 45 bis 50 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter am besten über Nacht auskühlen lassen.
  3. Die Amarenakirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, den Sirup auffangen. Die Sauerkirschen aus dem Glas ebenso.
  4. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ausdrücken, in heißem Wasser mit 2 cl Kirschwasser oder Amarenasirup auflösen. Die Sahne halb steif schlagen. Die Gelatinemischung mit etwas Sahne verrühren und zugeben. Die Sahne mit dem Puderzucker ganz steif schlagen.
  5. Biskuit zweimal quer durchschneiden. Einige Esslöffel Sauerkirschsaft mit restlichem Kirschwasser oder Amarenasirup verrühren. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit der Hälfte der Saftmischung beträufeln. Darauf jeweils die Hälfte der Amarena- und Sauerkirschen verteilen. Ein Drittel der Sahne darauf streichen.
  6. Den zweiten Boden darauf legen. Mit der restlichen Saftmischung beträufeln, mit der zweiten Hälfte der Sauerkirschen belegen und mit einem weiteren Drittel der Sahne bestreichen.
  7. Den dritten Biskuitboden darauf legen. Die Torte rundherum mit Sahne bestreichen. Auf die Oberfläche mit Sahne Verzierungen aufspritzen. Mit den restlichen Amarenakirschen garnieren.
  8. Von der Bitterschokolade mit einem Sparschäler breite Raspeln abziehen und die Torte rundherum damit bestreuen. Die Torte vor dem Anschneiden mindestens 2 bis 3 Stunden kühl durchziehen lassen.


 

Amarenakirschen

1 kg  Sauerkirschen
800g Zucker

1/2    Zitrone (Saft)
150 ml Amaretto

Eine Handvoll Kirschkerne im
Mullsäckchen zerhacken &
mitkochen
.


Kirschen mit Zucker erwärmen & dabei
ständig  rühren, bis der Saft etwas
einkocht.

Amaretto & Zitronensaft einrühren & bei
mittlerer Hitze weitere 10 Minuten
köcheln lassen.

Kirschen mit Sirup in heiß gespülte 

Gläser füllen, gut verschließen &
auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.

 





Aus "La dolce Wiener" via und via

An: 1x umrühren "Süßes zum 7. Geburtstag"
 

Kommentare:

  1. Meine Augen sehen doppelt *-*, das Wasser in meinem Mund ♫, mein süßes ♥ hüpft und mir fehlen die Worte, außer H(i)mmmm(lisch)! *o*

    AntwortenLöschen
  2. "La dolce Wiener" ist das schönste Buch von Sarah Wiener - ich liebe ihre dolci!!!

    AntwortenLöschen
  3. Beeindruckend und seeeehr verführerrisch. Hat's geschmeckt? Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Penelope,

    nichts geht über eine Schwarzwälder Kirschtorte. Da kann man nicht einmal in einem Kommentar viele Worte verlieren.

    Mit kirschigen Grüßen

    Martin

    AntwortenLöschen
  5. Schwarzwälder Kirschtorte nebst Zugerkirschtorte mein Lieblingskuchen und dann noch mit Amarena-Kirschen. Ein Traum! Danke fürs Mitmachen.

    AntwortenLöschen