Sonntag, 1. Januar 2012

Januar-Gedicht


Rezept für ein Jahr 

Man nehme 12 Monate, putze sie ganz sauber von
Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst
und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile,
so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.

Es wird ein jeder Tag einzeln angerichtet
aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge drei gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu,
einen Teelöffel Toleranz, ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.
Dann wird das Ganze sehr reichlich mit Liebe übergossen.

Das fertige Gericht schmücke man mit einem Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten
und serviere es täglich mit Heiterkeit

Catharina Elisabeth Goethe

Kommentare:

  1. Ja, ja, so müsste es schmecken!!
    Das Sträusschen mit kleinen Aufmerksamkeiten finde ich besonders reizend und anregend.
    Liebe Grüsse zum Jahresbeginn,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Die KommentarsammlungMontag, Januar 02, 2012

    Liebe Penelope,
    das Rezept gefällt mir, möchte ich 365 Tage im Jahr probieren. Ich frage mich nur: wie verteile ich die Portionen im Februar? Das können wir ja dann bei einem Treffen im Januar 2012 erörtern. M.B.

    Danke für das Rezept.
    Dann kann ja nichts mehr schief gehen.
    Kussi E.

    Danke du sehr Liebe
    für die poetische Reisen
    die du anbietest.
    Den Blog mag ich,
    so phantasievoll,
    so schön und anmutig der Blick auf die Dinge...
    Herzliche Grüße, G.H.


    2011 – ein vielseitiges, vielschichtiges, buntes und abwechslungsreiches, auf jeden Fall turbulentes und auch schwieriges Jahr. Viele von diesen Worthülsen teilen wir sicher, obwohl wir einige im Endeffekt unterschiedlich füllen würden.
    Ich hoffe, du beendest dieses Jahr in guter Zuversicht und wünsche dir ein gutes, gesundes und, weiterhin wie gehabt, kreatives Neues Jahr.
    Grüße von W.B.


    danke für Deinen bunten Blumenstrauß an Ideen und Wünschen!
    Dir wünsche ich ein einfach wunderbares Jahr 2012 !
    Bis hoffentlich bald mit den allerherzlichsten Grüßen von
    O.St.

    Liebe Penelope,
    danke für dein Rezept; daran versuche ich mich zu halten. Dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen guten Start in die nächste Zeitreise.
    Ariadne



    Danke für das schöne Rezept. Wir sollten wenigstens versuchen uns ein bisschen daran zu halten. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute für das kommende Jahr und hoffe, dass wir uns dann mal bald wieder treffen können.
    C.E.

    AntwortenLöschen