Sonntag, 10. Juli 2011

Schöne Sommerbegleiter - Strohtaschen, Körbe, Cabas...

Als Mädchen hatten wir solche & haben sie geliebt:

Rotkäppchen-Körbchen


Jetzt haben wir solche & lieben sie:


Die Mallorquina
Die Klassische aus Saint-Tropez

Die Bunte aus Süditalien




Die Eckige aus Kreta

Die Kleine mit den Bambusbügeln






Die Blumige aus Wien


 Der Picknickkorb Goethes aus Mailand -
seit ca. 200 Jahren vergriffen :-( 

via "Satt?"

 

Nachtrag: Bei der VOGUE gibt es neuen Stoff aus Bast zum Thema!

Kommentare:

  1. Ooh, so ein Körbchen hatte ich auch mal! Ganz vergessen, obwohl so viel herumgetragen. Mit Handarbeitszeug drin oder Apfel und Schnitte bei Ausflügen. Wo ist es bloß geblieben?

    AntwortenLöschen
  2. Die Kleine mit den Bambusbügeln ist ja ganz entzückend!

    AntwortenLöschen
  3. Die legendäre Ibiza Tasche, wie ich sie liebe! Wirklich ein Modeklassiker nicht nur an den Stränden der Welt. Hier ein Link zu einem interessanten Artikel zum Thema:
    http://www.suite101.de/content/modeklassiker-die-basttasche-a54923

    AntwortenLöschen
  4. Strohtaschen sind doch Klassiker, auch in der Stadt! Ich sehe auf den Märkten auch viele Männer, die ihren Wochenendeinkauf da rein packen.

    AntwortenLöschen
  5. Also bei dem „Goethe Picknickkorb“ kriege ich ja Schnappatmung. Die könnte doch nun wirklich ein kluger Strohkopf nacharbeiten und neu auflegen!!! Wäre der Renner!

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich Strohtaschen sehe, denke ich immer an eine Textstelle aus Lynn Austin's "Die Apfelpflückerin";
    „Tante Gracie hatte eine riesige Strohtasche über ihrer Schulter hängen und begann ein Weihnachtslied zu summen, während sie sich nun einen Weg um den Esszimmertischherum bahnte, ein Hühnerbeinchen, zwei Dillgurken und ein Stück Gewürzkuchen in Papierservietten wickelte und alles in ihre Tasche stopfte. „Für später“, erklärte sie grinsend. Fett und Essig zierten die Fingerspitzen ihrer weißen Handschuhe.
    „Möchtest du noch Kaffee, Tante Gracie?“, fragte ich, als sie ihre Runde um den Tisch beendet hatte. „Nein danke, Kleines. Er würde nur durch die Tasche sickern und auf deinen schönen sauberen Fußboden tropfen.“
    mehr hier:
    http://christ-und-buch.de/lebenshilfe/nachfolge/48-erzaehlungen/156-austin-die-apfelpflueckerin.html

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Strohtaschen-Sammlung! Ich habe auch einige und benutze sie ganz unterschiedlich, z.B. für Wolle. Ab Herbst fange ich an, Weihnachtsgeschenke darin anzusammeln und auch zum Aufräumen und Sortieren sind sie ganz gut.

    AntwortenLöschen
  8. My Lovelies, ich danke Euch für Eure wunderbaren Kommentare!
    Ja, Strohtaschen sind in der Tat zeitlose Klassiker und – wie man hier liest - eigentlich für alles zu gebrauchen, außer für Kaffee…

    AntwortenLöschen
  9. Hab einen Link zu einem witzigen kostenlosen Online-Anziehspiel entdeckt:
    Das Strohtaschenspiel. Müsst Ihr unbedingt spielen, macht Spaß!
    http://www.roundgames.de/game/Straw+Bags+Dress+Up

    AntwortenLöschen
  10. Danke Vicky für diesen netten Link! Erinnert mich an die Rotkäppchenkörbchen-Zeit. Damals habe ich gerne mit solchen Anziehpuppen aus Pappe gespielt, du auch?

    AntwortenLöschen
  11. Netter "Trend Bast-Tipp" bei Burda:
    http://www.burdastyle.de/trends/news/burda-style-07-2011-trend-bast_aid_3697.html

    AntwortenLöschen